29.03.2021 , 12:11:00 Uhr - Vorbericht - khe

Auf ins Viertelfinale!

Simon Ernst im Hinspiel vor einer WocheSimon Ernst im Hinspiel vor einer Woche
Morgen Abend (20.45 Uhr, DAZN) kann ein weiterer wichtiger Schritt der Saison 2020/21 gegangen werden. In das Achtelfinal-Rückspiel der EHF European League gehen die Füchse Berlin mit einem 8-Tore-Vorsprung.

Vor einer Woche konnte das Team von Jaron Siewert mit 35:27 (17:15) beim HC FIVERS gewinnen. Die Wiener machten es dem Hauptstadtklub vor allem im ersten Durchgang sehr schwer. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause mit einigen Torhüterparaden gelang schließlich zum deutlichen Auswärtssieg. Dieser hätte nach dem 14:4-Lauf der Füchse auch noch höher ausfallen können, führten die Berliner zwischenzeitlich mit zehn Treffern. Aufgrund der Personalsituation im Kader wurden einige Kräfte geschont und die Nachwuchsspieler um Marcel Nowak und Nils Lichtlein bekamen Einsatzzeiten.

Nach der Niederlage am Samstag in der Bundesliga gegen Leipzig warnt Trainer Jaron Siewert auch vor dem morgigen Gegner: „Wir gehen mit einem Vorsprung in das Spiel, das ist für uns wichtig, dürfen uns darauf aber nicht darauf ausruhen. Wir kennen die FIVERS jetzt, müssen uns aber dieses Mal von Anfang an, an das Tempospiel der Wiener anpassen und fokussiert in das Spiel gehen. Das Weiterkommen ist für uns sehr sehr wichtig.“

Weiterhin fehlen werden den Füchsen Dejan Milosavljev und Milos Vujovic. Beide laborieren an Verletzungen im Fußbereich, sind für das Duell am Sonntag bei FrischAuf Göppingen noch fraglich. „Milos ist auf einem guten Weg, dennoch müssen wir eine morgige Untersuchung abwarten. Dejans Einsatz am Sonntag ist eventuell möglich“, so Trainer Siewert. Auch die beiden Dänen Hans Lindberg und Jacob Holm werden nach ihrer Coronainfektion am morgigen Tag erneut ausführlich ärztlich untersucht, sind aber für diese Woche keine Option.

Newssuche

jxxx.asia lotjav.com jporn.asia jadult.asia