Reviergeflüster - der Füchse Podcast

Die Füchse Berlin bringen einen eigenen Podcast raus, Reviergeflüster – Der Füchse Podcast wird in regelmäßigen Abständen auf unserer Homepage, Spotify und bei Apple Podcasts erscheinen. Im Podcast soll es zum einen darum gehen, die Handball-Fans mit neuen News und Informationen rund um den Berliner Hauptstadtklub zu versorgen. Zum anderen kommen spannende Gäste zu Wort, wie zum Beispiel Spieler oder Funktionäre der Füchse. Moderiert wird der Podcast von Till Mildebrath, bekannt als Redaktionsleiter und Morgenshow Moderator von 98.2 Radio Paradiso. Radio Paradiso ist bereits seit vielen Jahren Partner der Füchse.

Unser Podcast ist auch auf Spotify und bei Apple Podcasts verfügbar.
Dort könnt ihr das Reviergeflüster abonnieren, sodass ihr keine Folge mehr verpasst!

Zum Start des neuen Podcasts haben wir uns mit Till über seine neue Aufgabe unterhalten.

Wie kam es dazu, dass du den neuen Podcast der Füchse Berlin machen sollst?

"Wir von Radio Paradiso und die Füchse Berlin sind schon seit Jahren durch eine Medienpartnerschaft verbunden. Als die Füchse Berlin mir davon berichteten, dass sie das Medium Podcast wählen wollen, um ihren Fans mehr Informationen aus dem Fuchsbau zu geben, gerade auch in der schwierigen Corona-Zeit, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich war sehr stolz und glücklich, dass die Füchse mich gefragt haben den Podcast zu moderieren und hab dann auch schnell zugesagt."

Wie ist deine persönliche Beziehung zu den Füchsen?


"Die Beziehung ist zweigeteilt, zum einen beruflich, ich darf von Radio Paradiso Seite her die Berichterstattung über die Füchse Berlin machen. Das mache ich sehr gerne, das Verhältnis zu den Füchsen ist freundschaftlich und die Dienstwege sind kurz, das gefällt mir sehr gut. Zum anderen bin ich einfach Sportfan, ich liebe es in die Halle oder in ein Stadion zu gehen. Da sind die Füchse Berlin einfach ganz oben auf meiner Liste, ich finde die Stimmung im Fuchsbau einfach großartig, die Mannschaft ist sympathisch. Speziell ist es aber der Umgang miteinander im Handballsport, sowohl auf den Rängen als auch auf der Platte wird sehr fair miteinander umgegangen, das finde ich wichtig, auch als Vorbildfunktion. Alles in allem kann man sagen, dass ich sehr großer Handball- und Füchse-Fan bin."

Was war dein erster Gedanke als du gefragt wurdest, ob du das Reviergeflüster machen möchtest?

"Habe ich richtig große Lust drauf! Mache ich!"

Was hältst du vom Medium Podcast?

"Ich als Radio-Mensch freue mich natürlich, dass Inhalte einfach wieder gefragt sind und ich bin mir ziemlich sicher, dass das Medium Podcast noch viel erfolgreicher werden wird, als es jetzt schon ist. Viele meiner Radiokollegen machen schon Podcasts und ich habe mich auch schon intensiv damit auseinandergesetzt und auch wir von Radio Paradiso machen verschiedene Podcasts. Ich als Redaktionsleiter habe da natürlich auch unsere Podcasts abonniert und auch den Podcast von Virologe Christian Drosten zur Corona-Krise höre ich natürlich. Podcasts machen mir einfach große Freude."

Wie gefällt dir unsere erste Folge persönlich?

"Ich bin wirklich mehr als begeistert und das soll gar kein Eigenlob sein, im Gegenteil. Man muss sagen, dass zwischen der Idee einen Podcast zu machen und der ersten Folge wirklich nur wenige Tage lagen. Ich möchte mich da auch nochmal bei allen Mitarbeitenden im Fuchsbau bedanken, die hinter den Kulissen toll gearbeitet haben. Gerade auch die Tatsache, dass wir es derzeit nur am Telefon machen, halte ich für sehr wichtig. Wir haben denke ich mal bewiesen, dass man tolle Gespräche auch ohne sich in die Augen zu schauen führen kann und werden das solange es nicht anders möglich ist, auch beibehalten. Alles in allem bin ich sehr stolz auf unsere erste Folge vom Reviergeflüster."


Podcast Reviergeflüster
Till Mildebrath Podcast