Profivereine machen Kita

„Profivereine machen Kita“ ist ein weiterer Baustein für die frühkindliche Bewegungsförderung. Es gilt die Kinder dort abzuholen, wo sie anzutreffen sind: in den Kindergärten unserer Hauptstadt.

Bewegungstrainer/innen verbringen wöchentlich 8 Stunden in einer Kindertageseinrichtung, arbeiten eng mit den Pädagogen/innen zusammen und erhöhen somit die Bewegungszeit der Kinder. Das Ziel des Programms ist es mit Hilfe der Füchse Berlin und fünf weiteren Berliner Profivereinen, durch eine spielerische, freud- und fantasievolle Umsetzung, die kognitiven, emotionalen, sozialen und sprachlichen Fähigkeiten zu fördern.

Durch vielseitige Bewegungsspiele wird die Entwicklung der Kinder gefördert und ein wichtiger Beitrag zur Ausprägung von kindgerechten Normen und Werten geleistet. Ein zentraler Teil des Programms ist die Heranführung der Vorschüler an den beginnenden Sportunterricht durch ein übergreifendes Bewegungsangebot gemeinsam mit Kindern der 1. Klassen der umliegenden Schulen.

Die Füchse Berlin bilden für dieses Vorhaben das optimale Fundament und sind sich Ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Mit der Bekanntheit und Reichweite der Füchse Berlin ist es möglich das Anliegen umzusetzen. Die professionellen Strukturen im Vereinsmanagement, Sportmarketing sowie der Personalauswahl und -fortbildung sind wesentliche Bestandteile des Erfolgs des Programms.

Gleichzeitig wird das Projekt auch für die Berliner Breitensportvereine geöffnet, um die Berliner Vereinsbasis zu stärken und weiterzuentwickeln. Das Projekt profitiert somit von beruflich ausgebildeten und angestellten Trainerinnen und Trainern an den Kindertagesstätten, die das Bewegungsangebot nachhaltig qualitativ gestalten und den Kindern den Spaß am Sport vermitteln.