20.09.2021 , 10:51:00 Uhr - Vorbericht - khe

Die Reise durch Europa beginnt

Kreisläufer Mijajlo MarsenicKreisläufer Mijajlo Marsenic
Die Füchse Berlin starten am Dienstag (18.45 Uhr) in die European League. Die erste Hürde ist das Hinspiel in der 2. Qualifikationsrunde bei Azoty Pulawy (POL). Dabei feiert ein Neuzugang Premiere.

Die Anreise erfolgt heute vom Flughafen Berlin-Brandenburg nach Warschau, ehe es von dort mit dem Bus die etwa 130 km weiter in den Spielort Pulawy geht. Der Gegner ist für die Füchse Berlin ein Unbekannter, dennoch warnt Trainer Jaron Siewert: „Wir hätten deutlich härtere Lose in der Runde ziehen können. Dennoch hat auch Pulawy sicherlich die Berechtigung, in der European League zu spielen.“

In der Vorsaison wurde Azoty Pulawy in Polens Ekstraklasa Vierter. Aktuell konnte der morgige Gastgeber in der Liga vier von sechs Punkten holen. Die Füchse gehen ungeschlagen und mit breiter Brust in das erste Europapokalspiel der Saison. Der Vorjahresfinalist kam perfekt in die Saison, feierte am Donnerstag einen starken 33:25-Auswärtserfolg bei der MT Melsungen und gewann alle drei Ligaspiele, saisonübergreifend steht der Hauptstadtklub bei 13 Siegen in der Liga und musste sich im Endspurt nur im Finale der EHF European League geschlagen geben.

Dazu darf Neuzugang Viran Morros auf seine ersten Minuten im Füchsetrikot hoffen. Der spanische Welt- und Europameister trainierte in der vergangenen Woche bereits mit der Mannschaft und rückt für Matthes Langhoff in den 16-Mann-Kader für das Qualifikationsspiel.

Die Spiele der Qualifikationsrunde werden nicht im TV oder Livestream übertragen, die Füchse Berlin informieren über die sozialen Kanäle über die Spielstände. Für das Rückspiel am nächsten Dienstag (28.09, 18:45 Uhr) in der Max-Schmeling-Halle gibt es im Onlineshop noch Tickets. Alle Dauerkarteninhaber haben mit ihrer Karte die Möglichkeit, das Spiel ohne Aufpreis in der Halle zu verfolgen.

Newssuche