19.02.2021 , 15:34:00 Uhr - Vorbericht - khe

Füchse gehen auf Löwenjagd

Auf Flensburg folgen die LöwenAuf Flensburg folgen die Löwen
Schon am Sonntag (13.30 Uhr) gastiert der nächste harte Brocken in der Max-Schmeling-Halle. Gegen die Rhein-Neckar Löwen geht die Jagd um wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Tabellenplätze weiter.

Fünf schwere Spiele in elf Tagen stehen auf dem Programm für die Füchse. Nach den sieglosen Spielen gegen Erlangen, Nimes und zuletzt Flensburg will und muss sich die Mannschaft von Jaron Siewert am Sonntag steigern. Der direkte Tabellennachbar spielte unter der Woche zwei Heimspiele in der EHF European League und gewann dabei auch an Selbstvertrauen. Auswärts verlor die Mannschaft von Martin Schwalb zuletzt drei Ligaspiele in Serie und steht damit unter Druck. Doch auch die Füchse müssen hochkonzentriert in das Spiel gegen die direkte Konkurrenz gehen. Eine Premiere wird es dabei auf den Rängen geben. Über 100 LED-Bildschirme werden einen digitalen Fanblock im Fuchsbau bilden. Dort werden die Füchse-Fans live zu sehen sein, wie sie in ihren Wohnzimmern das Duell Füchse gegen Löwen anschauen und bejubeln.

Die Gäste gehen mit 23:9 Punkten in das Spiel in Berlin, die Füchse stehen mit einem etwas schlechtere Torverhältnis punktgleich dahinter. Die letzten direkten Duelle sprechen für die Berliner. Jeweils mit einem Tor gewann Berlin die beiden letzten Heimspiele, im DHB-Pokal 2018 nach Verlängerung. 2014 konnten die Mannheimer ihren letzten Auswärtssieg im Fuchsbau feiern (20:30). Das Duell mit den Löwen ist nur eins der schweren Spiele im Februar, exakt eine Woche später steht der Hauptstadtklub dann bei Meister THW Kiel auf der Platte.

Ab 12.30 Uhr berichten die Füchse in der Vorberichterstattung live auf Facebook.

Newssuche

jxxx.asia lotjav.com jporn.asia jadult.asia