11.12.2020 , 15:59:00 Uhr - Information - khe

Frederik Simak wechselt nach Lemgo

Frederik Simak wechselt nach LemgoFrederik Simak wechselt nach Lemgo
Frederik Simak verlässt die Füchse Berlin nach mehr als vier Jahren mit sofortiger Wirkung und unterschreibt bei Ligakonkurrent TBV Lemgo Lippe.

Der 22-jährige Rückraumspieler wechselte 2016 aus der Jugend der SG Ottenheim/Altenheim in die Hauptstadt. Nach zwei Jahren in der A-Jugend bzw. anschließend in der 2. Mannschaft absolvierte Simak sein erstes Pflichtspiel für die Profis im EHF-Cup 2017. Seit der Saison 2018/19 war der Rechtshänder fester Bestandteil der Bundesligamannschaft und lief insgesamt 62 Mal für die Füchse auf (106 Tore). In der Vorbereitung auf die aktuelle Saison verletzte sich Simak am Fuß und feierte in der EHF European League gegen Dinamo Bucuresti (33:29) sein Comeback auf der Platte.

Füchse-Manager Bob Hanning: "Für mich persönlich war die Freigabe für Freddy eine schwere Entscheidung. Bei der hohen Belastung des Bundesligakaders wäre es aus Vereinssicht vermutlich besser gewesen, dem Wunsch des TBV Lemgo nicht zu entsprechen. Ich sehe für ihn aber unter Florian Kehrmann die Möglichkeit, in einem tollen Club viele Spielzeiten zu bekommen und habe mich im Sinne des Spielers für die Freigabe entschieden. In der Hoffnung, dass sich manche Wege nur zeitweise trennen."

Und Frederik Simak ergänzt: "Ich möchte mich bei der ganzen Füchse-Familie für die erfolgreiche Zeit in Berlin bedanken. Als junger Spieler ist es nicht selbstverständlich, in so einem Spitzenclub der 1. Handball-Bundesliga Fuß zu fassen. Ich bin froh, dass ich die Chance bekommen habe und freue mich auch auf die neue Herausforderung in Lemgo. Auch wenn ich das heute mit einem weinenden Auge sagen muss."

Die Füchse Berlin wünschen Frederik Simak alles Gute für die Zukunft und freuen sich auf ein schnelles Wiedersehen am 27.12.2020 in Lemgo.

Newssuche

jxxx.asia lotjav.com jporn.asia jadult.asia