13.11.2020 , 14:07:00 Uhr - Information - khe

Füchse empfangen Flensburg-Handewitt

Abwehrbollwerk Jakov GojunAbwehrbollwerk Jakov Gojun
Am Sonntagmittag (13.30 Uhr, live auf SKY und rbb24.de) empfangen die Füchse Berlin den Tabellendritten SG Flensburg-Handewitt. Verzichten muss der Hauptstadtklub dabei auf zwei Rückraumspieler.

Nach dem positiven Coronafall im Zuge der EM-Qualifikation der DHB-Auswahl werden Marian Michalczik und Paul Drux nicht zum Spieltagskader von Trainer Jaron Siewert zählen. Geschäftsführer Bob Hanning erklärt den Verzicht: „Es ist eine schwierige Zeit, in der wir aufeinander Rücksicht nehmen müssen. Die Gesundheit unserer Spieler liegt uns am Herzen, so haben wir in Abstimmung mit Dr. Wohlfahrt die Entscheidung getroffen, Paul Drux am Sonntag nicht einzusetzen.“ Die Gäste aus Flensburg gewannen fünf der bisherigen sechs Ligaspiele und gehören wie in den Jahren zuvor zum Favoritenkreis der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Trainer Maik Machulla führte die Norddeutschen zu zwei Meisterschaften in Serie, in der abgebrochenen Saison 2019/20 wurde die SG Vizemeister und qualifizierte sich erneut für die Champions League. Die bisher einzige Niederlage in der Liga kassierte Flensburg im Nordderby beim THW Kiel (21:29). Auch in der Champions League musste sich der kommende Gegner erst einmal geschlagen geben (26:31 bei Vardar Skopje).

Trainer Jaron Siewert schätzt die aktuelle Situation ein: "Mit dem Sieg gegen Wetzlar hatten wir einen guten Start in die Länderspielpause. Dennoch ist die Stimmung etwas getrübt aufgrund der aktuellen Thematik, der Spielabsage in Kiel sowie der Ausfälle von Paul und Marian. Aber natürlich steht hier die maximale Vorsicht im Vordergrund." Zum kommenden Gegner sagt der 26-jährige: "Flensburg macht Tempospiel und Zweikampfstärke aus. Das ist natürlich auch die Marschroute für uns. Wir müssen uns gegenseitig helfen und dürfen nicht isoliert werden. Wir wollen uns auf unsere eigenen Stärken konzentrieren, auf das, was uns in den letzten Spielen schon stark gemacht hat."

Sky überträgt die Partie am Sonntagmittag im Rahmen des Topspiels mit ausführlicher Vorberichterstattung und Experten. Auch der RBB zeigt die Partie in Form eines Livestreams mit einer Talkrunde vor Spielbeginn auf www.rbb24.de.

Newssuche