02.07.2020 , 12:32:00 Uhr - Information - kwa

Jaron Siewert startet mit seinem Team am 17. Juli in die Saisonvorbereitung

Inzwischen ist es Gewissheit: Die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga soll im Oktober in die Saison 2020/2021 starten. Das bedeutet ab sofort auch zielführende Planungsmöglichkeiten für die Füchse Berlin. Der neue Trainer Jaron Siewert wird sein Team daher am 17.Juli zum Trainingsauftakt der neuen Spielzeit begrüßen.

Die Saison 2020/2021 hat für die Füchse Berlin begonnen. Der Hauptstadtclub geht in diese Spielzeit mit einem neuen starken Mann an der Seitenlinie. Jaron Siewert ist ab sofort gemeinsam mit Vorstand Sport Stefan Kretzschmar für die sportlichen Belange der Berliner verantwortlich. Siewert, der bei den Füchsen nicht nur zum Juniorennationalspieler, sondern auch zum Trainer ausgebildet wurde, kommt vom TUSEM Essen zurück zu seinem Heimatclub.

Stefan Kretzschmar freut sich auf die Saison mit Siewert an der Seitenlinie: „Der erste Corona-Schock ist vorüber und täglich steigt meine Vorfreude auf die neue Spielzeit. Mit Jaron Siewert haben wir einen Fachmann mit einem riesigen Handball-IQ, der uns mit seiner schnellen und attraktiven Spielweise nach vorne bringen wird, bekommen.“ Für Jaron Siewert und sein Team startet die Saisonvorbereitung in 15 Tagen. Am 17. Juli fällt der Startschuss zum Trainingsauftakt bei den Füchsen Berlin. Dann wird der Neu-Trainer erstmals seine Mannschaft zum Schwitzen bringen. „Es kribbelt in den Händen. Die Vorfreude auf den 17. Juli ist riesig. Dann werden wir als gesamtes Team erstmals zusammenkommen und die Saison starten,“ freut sich Siewert auf den Trainingsauftakt der Berliner.

In der Vorbereitungsphase möchte der 26-jährige Coach gemeinsam mit seinem Team die Weichen in Richtung erfolgreiche Spielzeit 20/21 stellen. Siewert hat klare Pläne und weiß genau auf was sich die Füchse-Anhänger freuen dürfen: „Natürlich wollen wir einen attraktiven und temporeichen Handball zeigen. Dazu legen wir in der Vorbereitung die physischen Grundlagen. Aber auch die gezielten taktischen Details stehen im Vordergrund. Wenn wir alles in den Einklang bringen, dann können wir Anfang Oktober optimal durchstarten.“

Dabei sind dann auch die vier Neuzugänge Milos Vujovic, Marian Michalczik, Fredrik Genz und Lasse Andersson. Vorstand Sport Stefan Kretzschmar kennt die Qualitäten jedes einzelnen: „Milos Vujovic wird uns mit seiner Schnelligkeit und Sprungkraft viel Freude bereiten. Er wäre nach Berlin gelaufen, um hier spielen zu können und das hat mich sehr beeindruckt. Auf der Mitte ist Marian Michalczik ein riesiges Talent. Er besticht aufgrund seiner Größe mit Torgefahr und Spielübersicht. Er hat alle Voraussetzungen für einen ausgezeichneten Spielmacher. Fredrik Genz wird gut mit Dejan Milosavljev harmonieren. Er kommt nun fest zurück zu uns, nachdem er in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil am Aufstieg von TUSEM Essen hatte. 18 Titel hat Lasse Andersson mit dem FC Barcelona gewinnen können. Dennoch hat er noch großes Potential. Ich bin froh seine Wurfstärke aus dem Rückraum jetzt in unseren Reihen zu haben. In der Nationalmannschaft agiert er zudem auch im Abwehrzwntrum, was uns zusätzliche Möglichkeiten bietet.“

Newssuche