27.09.2019 , 16:19:00 Uhr - Information - kwa

Füchse Berlin bilden weiterhin ein Team mit Dance Deluxe

Dance Deluxe ist fester Bestandteil der Füchse-FamilieDance Deluxe ist fester Bestandteil der Füchse-Familie
Die Füchse Berlin werden im heimischen Fuchsbau seit vielen Jahren von Dance Deluxe unterstützt. Die Cheerdance-Gruppe vom TSV Rudow ist Teil des bunten Rahmenprogramms in der Max-Schmeling-Halle. Die hochprofessionelle Gruppe nimmt an Welt- und Europameisterschaften teil und bekommt bei den Füchsen die Möglichkeit ihre Choreografien im Vorfeld von Wettkämpfen zu üben.

Die Tanzgruppe von Dance Deluxe gehört im Fuchsbau ebenso zur Füchse-Familie wie Fuchsi, die Fans oder der Hallensprecher Markus Assemacher. Seit Jahren treten die Damen bei den Heimspielen der Füchsen Berlin auf und füllen mit ihren beeindruckenden Tanzeinlagen unter anderem einige Auszeiten während der Füchse-Heimspiele. Dance Deluxe und die Füchse Berlin passen perfekt zusammen, da beide in den letzten Jahren sportliche Spitzenleistungen geboten haben. Die Dancecrew befindet sich seit Jahren an der Spitze des deutschen Cheerdance und nimmt regelmäßig an Welt- und Europameisterschaften teil.

Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning über die gemeinsame Arbeit mit Dance Deluxe: „Wir freuen uns, dass wir den Cheerdancerinnen von Dance Deluxe mit unseren Fans eine tolle Plattform bieten können. Für uns ist Cheerdance ein ernsthafter und ernstzunehmender Sport. Die Damen nehmen an Welt- und Europameisterschaften teil und haben hier bei den Füchsen die Möglichkeit sich darauf vorzubereiten und ihre Choreografien zu üben. Wir haben nach der Debatte direkt mit den Verantwortlichen vom TSV Rudow gesprochen und auch sie versicherten uns, wie wertvoll die Zusammenarbeit ist.“

Bei Dance Deluxe sind Maxi Biedenweg und Maria Hänel die Trainerinnen des Damenteams Dance Deluxe. „Wir tanzen gerne bei den Füchsen. Beide Seiten unterstützen sich gegenseitig und die Zusammenarbeit macht einfach Spaß. Durch die regelmäßigen Auftritte vor großem Publikum bekommen wir Routine in unsere Abläufe und diese ist für unseren Sport sehr wichtig“, so Maria Hänel zum Engagement im Fuchsbau. Für Maxi Biedenweg ist Cheerdance bei den Füchsen kein Unterhaltungsprogramm: „Wir können im Fuchsbau unsere Qualität unter Beweis stellen. Wir trainieren dreimal die Woche und daher kann man unser Treiben als professionellen Sport und nicht als Unterhaltungsprogramm bezeichnen.“

Newssuche