26.07.2019 , 11:03:00 Uhr - Information - kwa

Neufuchs Martin Ziemer im Interview

Seit dieser Saison ist Torhüter Martin Ziemer bei den Füchsen Berlin. Nach zwei intensiven Wochen hat der neue Mann mit der Nummer eins ein erstes Fazit über sein Gefühl in der neuen Mannschaft gezogen. Bereits jetzt wird deutlich, dass der Schlussmann viel auf den Zusammenhalt setzt.

Du bist neu bei den Füchsen und somit auch in Berlin. Konntest du trotz der kurzen Zeit schon die ersten Eindrücke von der Stadt sammeln?

Eigentlich befinden wir uns bislang kaum in Berlin. Denn nach dem Trainingsauftakt ging es direkt auf Freundschaftsspielreise und danach ins Trainingslager. Allerdings war ich in den letzten Jahren bereits häufiger in Berlin, da ich hier viele Freunde habe und deshalb ist mir die große Hauptstadt nicht ganz fremd.

Die Füchse haben in ihrem Trainingszentrum in Hohenschönhausen viele Trainingsmöglichkeiten. Was sind deine ersten Eindrücke von Füchse Town?

Also Füchse Town ist schon beeindruckend. Wir haben hier innerhalb kürzester Wege alles was der Sportler braucht, um erfolgreich zu sein. Halle, Physioraum, Tartanbahn und Kraftraum sind an einem Ort und macht es somit sehr angenehm für uns Sportler. Kiel hat mit seinem neuen Trainingszentrum nun ähnliche Standards gesetzt und das zeigt, dass auch andere Klubs von Füchse Town beeindruckt sind.

Wie findest du dich nach kurzer Zeit in der Mannschaft zurecht? Die neuen Teammitglieder müssen schließlich auch erstmal erkundet werden.

Also bislang kann ich nicht negativ berichten. Es hat sich über die gemeinsame Zeit der letzten Wochen bereits eine gute Gemeinschaft gebildet, in der auch schon ein guter Zusammenhalt herrscht. Wir haben zwar viele unterschiedliche Nationen im Team, allerdings sprechen alle gut deutsch und dadurch haben wir eine wichtige Basis im Team.

Du sprichst von einer wichtigen Basis. Wo kann es mit dieser Basis hingehen?

Ich glaube, dass wir diese noch weiterentwickeln müssen, um eine eingeschworene Truppe zu werden, die auch in schweren Situationen zusammensteht. Dann können wir mit der Qualität in der Mannschaft unsere Ziele erreichen und im Idealfall sogar übertreffen. Für mich persönlich wäre natürlich ein Titel das Größte!

Newssuche