21.07.2019 , 07:30:00 Uhr - Information - rom

Tim Matthes bei der U21-WM im Achtelfinale

Tim Matthes erzielte gegen Norwegen den Schlusstreffer zum 29:20Tim Matthes erzielte gegen Norwegen den Schlusstreffer zum 29:20
Die Niederlage der U21-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Spanien blieb letztlich ohne Folgen. Durch einen souveränen und deutlichen Sieg mit 29:20 (16:12) über Norwegen erreichte das Team mit dem Fuchs Tim Matthes vorzeitig das Achtelfinale. Nach dem heutigen Ruhetag entscheiden die morgigen Partien, welche Abschlussplatzierung Deutschland in der Gruppe D erreicht und gegen wen das Team von Trainer Martin Heuberger im Achtelfinale am Mittwoch antritt, sogar der Gruppensieg ist noch möglich.

Nach dem Kantersieg über Chile hatte es das deutsche Team selbst in der Hand gegen Norwegen bereits am vorletzten Spieltag den Einzug ins Achtelfinale zu erreichen. Und die Mannschaft agierte von Beginn an hellwach und lies den Skandinaviern keine Chance. Nach dem 2:0 konnten die Norweger noch einmal ausgleichen, dann setzte sich Deutschland schnell ab und stellte die Weichen auf Sieg. Es sollte vor allem der Tag des Dimitri Ignatov werden, der allein zehn Treffer zum Sieg beisteuerte.

Mit einem Zwischenspurt zum 7:3 setzte sich Deutschland früh ab, ermöglichte es dem Gegner aber aufgrund zu vieler liegengelassener Chancen nochmals heranzukommen. Beim 11:10 waren die Norweger aber letztmals auf einem Tor dran, souverän erhöhte das Team von Trainer Martin Heuberger aber bis zur Pause wieder auf 16:12. Daran knüpften seine Spieler nach der Pause nahtlos an, beim 25:16 durch Sebastian Heymann in der 44. Minute betrug der Vorsprung bereits neun Tore. Danach ließ das DHB-Team nichts mehr anbrennen und Fuchs Tim Matthes, insgesamt mit über 32 Minuten Einsatzzeit vor allem in der Abwehr, erzielte mit einem Durchbruch den letzten Treffer der Partie zum 29:20-Endstand.

Das deutsche Team hat heute im spanischen Pontevedra einen Ruhetag, bevor es morgen um 14 Uhr im letzten Gruppenspiel gegen Island geht. Beide Teams sind gemeinsam mit Norwegen und Dänemark bereits für das Achtelfinale qualifziert, so dass der letzte Spieltag der Gruppenphase nur noch über Abschlussplatzierung und Achtelfinalgegner entscheidet. Die Partie wird morgen live ab 14 Uhr auf Eurosport übertragen.

Newssuche