14.04.2019 , 22:46:00 Uhr - Jugend - tfo

B-Jugend bringt sich in gute Ausgangslage

B-Jugend Kapitän Nils LichtleinB-Jugend Kapitän Nils Lichtlein
Am Sonntag war es so weit. In Berlin starteten die Jungfüchse und der Nachwuchs des GWD Minden ins Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Beide Mannschaften konnten ihre Ligen souverän gewinnen und somit erwarteten die Zuschauer ein spannendes Spiel. Die Berliner hatten in diesem Hinspiel aber deutlich die Nase vorn und konnten mit 30:18 (16:10) gewinnen. Somit verschaffen sich die Jungfüchse eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Minden.

Das Spiel startete ausgeglichen. Beide Mannschaften gingen hohes Tempo und zeigten guten Handball. Mitte der ersten Hälfte konnte die Heimmannschaft sich dann aber etwas absetzen und kontrollierte von dort an das Spielgeschehen. Bis zum Seitenwechsel gelang es den Jungfüchsen um Kapitän Nils Lichtlein sich auf sechs Tore abzusetzen (16:10).

Auch nach dem Seitenwechsel hörten die Jungfüchse nicht auf sehenswerten Handball zu spielen. Auch Torhüter Lasse Ludwig bekam immer mehr Bälle zu fassen und kassierte in der zweiten Hälfte nur acht Gegentreffer. Somit konnten die Berliner ihren Vorsprung stetig ausbauen und knickten nicht mehr ein. Am Ende stand ein überzeugender 30:18-Sieg auf der Anzeigetafel.

In der Deutschen Meisterschaft gibt es bei jedem Duell ein Hin- und ein Rückspiel. Somit kann jedes Tor, dass man sich erarbeitet von entscheidender Bedeutung sein. Für die B-Jugend geht es dann am 27.04. nach Minden. Dort soll der Viertelfinaleinzug perfekt gemacht werden. Einen Tag später startet die A-Jugend zu Hause in die Deutsche Meisterschaft. Gegner im Viertelfinale ist das Team der Rhein-Neckar Löwen.

Newssuche