25.02.2019 , 12:00:00 Uhr - Information - kwa

Deutsche Wohnen ermöglicht Zusatztribüne gegen den THW Kiel

Die Vorfreude ist bei den Spielern bereits daDie Vorfreude ist bei den Spielern bereits da
Am 18. April bestreiten die Füchse Berlin ihr Bundesligaheimspiel gegen den deutschen Rekordmeister vom THW Kiel. Das ganz besondere Saisonhighlight wird durch die Unterstützung der Deutsche Wohnen SE noch größer. Das Unternehmen ermöglicht den Aufbau einer Zusatztribüne und der Erlös wird der Nachwuchsarbeit der Füchse zugutekommen.

Die Sitzplätze beim Bundesligakracher gegen den THW sind bereits ausgebucht und so hat die Deutsche Wohnen SE sich bereiterklärt den Fans zusätzliche Plätze zu organisieren. Für 1000 Fans bietet die zusätzliche Tribüne Platz. Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning gibt sich erfreut: „Wir sind froh, dass wir mit der Deutsche Wohnen einen flexiblen und lösungsorientierten Partner haben, der uns ermöglicht nach der WM diese besondere Begegnung noch mehr Zuschauern zu präsentieren.“

Die Deutsche Wohnen SE ist seit Jahren auch an der Nachhaltigkeit des Handballsports bei den Füchsen interessiert. Somit hat sich das Unternehmen gemeinsam mit den Füchsen dazu entschlossen, alle Einnahmen durch die Zusatztribüne in die Ausbildung weiterer Handballtalente im Füchse-Nachwuchs zu stecken. „Es ist schön zu sehen, dass die Deutsche Wohnen ein strategischer Partner ist, der die Ausbildung des besten Handballnachwuchses in Deutschland unterstützt“, so Bob Hanning über den Einsatz der Einnahmen.

Die 1000 zusätzlichen Plätze sind ab sofort gemeinsam mit den noch verfügbaren Stehplätzen im Verkauf und können auf www.fuechse.berlin/tickets erworben werden. Der Fuchsbau wird am Gründonnerstag gegen den THW also noch mehr brennen können. Darüber freut sich auch Sportkoordinator Volker Zerbe: „Mit dieser Aktion der Deutsche Wohnen sehen wir einmal mehr den Zusammenhalt der Füchse-Familie. Wir freuen uns bereits jetzt auf die zusätzliche lautstarke Unterstützung von den Rängen.“

Newssuche