02.11.2018 , 13:36:00 Uhr - Jugend - kwa/tfo

2. Mannschaft gegen das Topteam aus Altenholz – B-Jugend im Spitzenduell

Fredrik Genz erwartet mit der U23 ein SpitzenteamFredrik Genz erwartet mit der U23 ein Spitzenteam
Diesen Samstag um 19:00 Uhr ist eines der Topteams der 3. Liga Nord zu Gast in Füchse-Town: der TSV Altenholz. Nichtsdestotrotz wollen die Jungfüchse ihre Serie von bisher sechs Spielen in Serie ohne Niederlage weiter ausbauen. Zuletzt gab es einen Sieg im Derby beim SC Magdeburg. Auch die B-Jugend spielt am Samstag zu Hause. Der Gegner um 16.30 Uhr ist die SG NARVA Berlin.

Der Sieg im Derby gegen den SCM tat nicht nur den Spielern der Bundesligareserve gut, sondern wirkte sich auch positiv auf die Tabellensituation aus. Die Jungfüchse zogen am ewigen Konkurrenten vorbei und finden sich nun auf dem neunten Tabellenplatz wieder. Der Gegner an diesem Samstag steht derzeit auf dem dritten Platz und geht somit favorisiert in das Spiel.

„Uns erwartet am Samstag ein sehr gutes Team, welches in dieser Spielklasse schon lange oben mitspielt“, sagt Trainer Anel Mahmutefendic über den Gegner. Die 2. Mannschaft der Füchse Berlin muss sich allerdings keineswegs verstecken, da sie die letzten drei Spiele gewinnen konnte und mit den drei Unentschieden zuvor mittlerweile seit sechs Spielen ungeschlagen ist.

Weitere Faktoren, die positiv stimmen, sind, dass einige der verletzten Spieler zurückkehren werden und dass die Jungfüchse mit einem guten Gefühl aus dem Magdeburg-Spiel kommen. „Altenholz muss gewinnen, wir wollen gewinnen“, stellt Anel Mahmutefendic klar und fügt an: „Wir können frei aufspielen und werden alles an Kampf und Einsatz aufbieten, um die Punkte in Berlin zu behalten“.

Im Vorfeld um 16:30 Uhr steht für die B-Jugend der Füchse Berlin das Duell gegen den direkten Verfolger der SG NARVA Berlin an. Als einzige Mannschaft der Liga ist das Team von Trainer Martin Berger noch verlustpunktfrei und ist somit auch in diesem Spiel der Favorit.

Doch die SG NARVA kommt sicher sehr motiviert nach Füchse-Town. Bislang hat das Team von Trainer Dennis Herter nur in Cottbus verloren und steht mit 8:2-Punkten direkt hinter den Jungfüchsen auf Rang zwei der Oberliga Ostsee-Spree. Füchse Trainer Martin Berger hat in diesem Spitzenspiel eine klare Zielsetzung: „Wir haben den klaren Anspruch das Spiel zu gewinnen, um weiter ungeschlagen an der Spitze zu stehen:“

Newssuche