07.09.2018 , 15:55:00 Uhr - Jugend - kwa

Der Deutsche Meister startet in die Saison

Torben Matzken wird morgen wieder Durchsetzungsvermögen zeigen müssenTorben Matzken wird morgen wieder Durchsetzungsvermögen zeigen müssen
Die A-Jugendbundesliga startet in die Saison 18/19 und für die Füchse geht es in der heimischen Lilli-Henoch-Halle los. Morgen um 16:30 Uhr empfängt das Team von Bob Hanning den HC Empor Rostock. Für den Deutschen Meister ist es nach einer schwierigen Vorbereitungsphase mit einem jungen Kader eine wirkliche Standortbestimmung.

Der Titelregen von Magdeburg aus der letzten Saison ist bei den Füchse-Fans noch fest verankert. Sowohl der EHF-Cup-Erfolg der Profis als auch die Deutsche Meisterschaft der A-Jugend wurden dort eingefahren und gefeiert. Doch die neue Saison bietet eine neue Chance für alle Teams, die den Thron von den Nachwuchstalenten der Füchse Berlin einnehmen möchten.

Der erste Gegner am morgigen Nachmittag um 16:30 Uhr ist die A-Jugend vom HC Empor Rostock. Natürlich sind die Jungfüchse in diesem Spiel der Favorit und werden alles daransetzen, um dieser Rolle auch gerecht zu werden. Allerdings ist das zu Beginn der Saison nicht immer so einfach. „Das ist das erste Spiel und ich weiß aktuell noch nicht wirklich wo wir stehen“, sagt Trainer Bob Hanning vor der spannenden Aufgabe.

Hinzu kommt, dass im Bereich der Vorbereitung nicht alles optimal verlief. Durch Verletzungen und die Jugendeuropameisterschaft in Kroatien war der Kader zu praktisch keinem Zeitpunkt vollständig zusammen. Bob Hanning geht dazu ein wenig ins Detail: „Wir hatten bis zum heutigen Tag keine teamtaktische Einheit auf dem Trainingsplan. Das ist ein großes Risiko, dem ich mir bewusst bin, aber ich hoffe stark darauf, dass der von uns gewählte Weg gut geht.“

Eine weitere Besonderheit ist, dass in dieser Saison bereits fünf Spieler aus dem Jahrgang 2002 in der A-Jugend spielen werden. Die Nachwuchstalente, die aufgrund ihres Geburtsjahres noch eine Altersklasse niedriger, in der B-Jugend, spielen könnten, haben mit ihrer Qualität bereits bewiesen bereit für den Schritt zu sein. Die Anhänger dürfen also gespannt sein, wie sich der Deutsche Meister beim morgigen Saisonauftakt präsentieren wird.

Newssuche