07.04.2018 , 09:29:00 Uhr - Information - rom/noa

Von hochklassigen Referenten lernen - Ausbildung zur Trainer B-Lizenz 2018

Bob Hanning ist einer der Referenten der B-Lizenz-AusbildungBob Hanning ist einer der Referenten der B-Lizenz-Ausbildung
Die Ausbildung zur Trainer B-Lizenz 2018 durch den Handballverband Berlin wird auch diesmal eine spannende wie informative Veranstaltung werden. Referenten mit Rang und Namen werden erwartet. Die Ausbildung beginnt am 24. Mai 2018 und endet am 24. Juni 2018.

Wenn Namen wie Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning, HVB-Landestrainer Christian Fitzek und Athletik-Trainer Carsten Köhrbrück auf der Liste der Referenten stehen, können sich die Teilnehmer der B-Lizenz-Ausbildung einer hochklassigen Veranstaltung sicher sein. Hinzu kommen die jungen Trainer Fabian Lüdke und Max Rinderle, die bereits seit mehreren Jahren hervorragende Arbeit bei den Füchsen leisten.

"Die Qualität der Ausbildung ist in Deutschland sehr anerkannt", sagt Organisator Jörg Paulick. Der ehemalige DDR-Nationaltorhüter wird ebenfalls als Referent vor Ort sein. "Die Ausbildung zur B-Lizenz lohnt sich sehr, das haben in den letzten Jahren die Teilnehmer aus vielen anderen Landesverbänden immer wieder bestätigt und den guten Ruf der Berliner Ausbildung weitergetragen."

Die Ausbildung zur Trainer B-Lizenz ist in drei Wochenend-Terminen von Donnerstag bis Sonntag gegliedert. Zum Ende der Ausbildung folgt eine schriftliche Klausur, eine mündlichen Prüfung sowie eine praktische Lehrprobe.

Die Anmeldungen müssen bis zum 10. April 2018 auf der Geschäftsstelle des Handball-Verbandes Berlin vorliegen. Alle weiteren Informationen sind der Ausschreibung des HVB zu entnehmen.

Newssuche