25.10.2017 , 10:44:00 Uhr - Information - pb

Füchse Berlin verpflichten Nationalspieler Simon Ernst vom VfL Gummersbach

Wird bald im Füchse-Trikot auflaufen: Nationalspieler Simon ErnstWird bald im Füchse-Trikot auflaufen: Nationalspieler Simon Ernst
Die Füchse Berlin basteln an ihrer Zukunft. Für die neue Saison verpflichten die Hauptstädter den 23-jährigen Simon Ernst vom VfL Gummersbach. Der Nationalspieler hat am Wochenende den Medizincheck in Berlin bestanden und beim Spitzenreiter der Handball-Bundesliga einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Check beim Doc: Simon Ernst lässt sich von Füchse-Arzt Dr. Jürgen Bentzin untersuchen.Check beim Doc: Simon Ernst lässt sich von Füchse-Arzt Dr. Jürgen Bentzin untersuchen.
„Simon Ernst ist unser absoluter Wunschspieler. Er passt sportlich und charakterlich zu 100 Prozent in unser Team“, sagt Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning über den jüngsten Transfer-Coup. „Uns ist er schon in den Spielen der Jugend-Meisterschaften aufgefallen. Wir haben Simon seither immer beobachtet und auf dem Schirm gehabt. Wir sind sehr glücklich, dass sich ein deutsches Talent wie Simon Ernst trotz zahlreicher Angebote für die Füchse Berlin entschieden hat. Das macht uns stolz und es zeigt, dass wir mit unserer Idee und unserem Konzept erfolgreich sind.“

Am Samstag war der Europameister von 2016 in Berlin und absolvierte bei Teamarzt Dr. Jürgen Bentzin die medizinische Untersuchung. Im Anschluss unterschrieb Ernst einen Vertrag ab Sommer 2018 über zwei Jahre. Hinterher sagte er glücklich: „Das sportliche Gesamtpaket hat mich zu dieser Entscheidung bewegt. Die Ambitionen der Füchse und meine decken sich. Ich möchte mit dem Klub international spielen und an der Entwicklung dieses großartigen Vereins teilhaben.“

Zum Schritt bewegt haben den Rückraumspieler freilich auch Paul Drux und Fabian Wiede, mit denen er 2012 und 2014 Junioren-Europameister wurde: „Ich kenne Paul und Fabi schon sehr lange. Sie haben mich zusätzlich in meiner Meinung bestärkt.“

Zurzeit kuriert Ernst einen Kreuzbandriss im linken Knie aus, den er sich im Juni zugezogen hatte. Im Februar will der 1,95 Meter große Mittelmann wieder auf dem Parkett stehen. Füchse-Sportkoordinator Volker Zerbe: „Die Verletzung hat uns nicht von diesem Transfer abgehalten. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Simon viel Spaß haben werden. Er ist ein Spieler mit großer Qualität – sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Wir gewinnen mit ihm einen jungen Nationalspieler, der sogar noch viel Potenzial nach oben hat.“

Ernst hat noch einen Vertrag in Gummersbach bis 2018. Vor seiner Zeit beim VfL spielte er zwischen 2012 und 2014 beim TSV Bayer Dormagen. VfL-Sportchef Christoph Schindler: „Für uns als Verein ist der Wechsel natürlich schade. Dennoch ist der Schritt nachvollziehbar. Simon ist in Gummersbach zum Profi und Nationalspieler gereift. Für seinen weiteren Weg bei den Füchsen Berlin wünschen wir ihm im Namen des VfL Gummersbach alles Gute.“

Newssuche