#machsbesser - Servier



Warum engagiert sich ein forschendes Pharmaunternehmen bei einer Initiative wie #machsbesser? Wir von Servier sind der Auffassung, dass man die besten Ergebnisse erzielt, wenn man gemeinsam für eine Sache kämpft. Das gilt im Sport genauso wie im Gesundheitsbereich. Um Volkskrankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder Depressionen zu bekämpfen, braucht es viele Akteure. Und bei #machsbesser stehen wir alle für das eine Ziel ein: Gesundheitsbewusstsein auf spielerische Art und Weise zu transportieren. Beispiel Blutdruck: Bei einem mitreißenden Handballspiel steigt er manchmal sprunghaft in die Höhe:

Durch solch einen Bezug zeigen wir: Ein temporär hoher Blutdruck ist nichts Ungewöhnliches oder gar Gefährlicheres. Gesundheitlich bedenklicher kann jedoch ein dauerhaft hoher Blutdruck sein. Das Tückische daran: Bluthochdruck spürt und sieht man nicht – er ist ein stiller, aber gefährlicher Begleiter. Zu hohe Blutdruckwerte schädigen auf Dauer die Blutgefäße und so das gesamte Herzkreislaufsystem.

Bei #machsbesser sensibilisieren wir daher zum Beispiel die Zuschauer, regelmäßig ihren Blutdruck zu kontrollieren: Am 12. Mai, beim Heimspiel der Füchse gegen Ludwigshafen, bietet Servier Blutdruckmessungen und fundierte Beratungen rund um das Thema Bluthochdruck an. Damit die Zuschauer auch in Zukunft ohne Bedenken ein aufregendes Spiel der Füchse erleben können.

Servier: Innovationen für Patienten
Servier ist ein privates, forschendes Pharmaunternehmen, das die Bedürfnisse von Patienten und Innovationen in den Mittelpunkt aller Aktivitäten stellt. Ein Viertel des Pharma-Umsatzes investieren wir jährlich in Forschung und Entwicklung, um das Leben von Patienten zu verbessern. www.servier.de