Was macht #machsbesser?

Ziel der Initiative #machsbesser ist es, das Gesundheitsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger der Metropole Berlin zu stärken. Deshalb rücken wir – auf spielerische Art - Gesundheitsthemen in den Fokus: Wie ernähren sich Sportler? Und was sollte eher nicht auf dem Speiseplan stehen? Wie halten sich die Profis fit? Und was können wir daraus lernen? Was macht Heine, Wiede, Drux und Co. mental stark? Und welche Tipps können sie uns geben?

Den Initiatoren geht es bewusst nicht darum, Maßstäbe anzulegen oder irgendwelche Vorgaben zu machen: Über den Sport und die Füchse Berlin wollen wir gesundheitsrelevante Themen mit Spaß an den Mann und die Frau – und natürlich die ganze Familie - bringen. Denn Vorbilder sind immer noch die besten Lehrer! Regelmäßig erscheinen zu unserer Aktionstagen zum Beispiel Sonderseiten in der Berliner Morgenpost – dem Medienpartner der Füchse. Dort lassen wir die Füchse-Profis zu Wort kommen – und schicken sie schon auch mal zum medizinischen Checkup. Experten geben darüber hinaus praktikable Tipps, wie jeder Einzelne gesundheitsbewusster durchs Leben gehen kann. Spaßfaktor garantiert! An den Aktionstagen selbst gibt es Live-Interviews mit den Sportlern und Experten – auch VIPs machen mit.

Drei Aktionstage veranstaltet #machsbesser pro Saison. In der letzten Saison drehte sich alles um die Vorbeugung gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, um Männergesundheit und gesunde Ernährung. Eine schöne Tradition ist der #machsbesser-Spendenlauf, der in diesem Jahr – am 31. Mai – bereits zum 4. Mal veranstaltet wurde. Hier können Hobby-Läufer und Profis sich nicht nur sportlich einbringen, sondern das gleich noch für einen guten Zweck tun. Ein Ansporn ist dabei auch, dass auch die Füchse-Profis zum Spendenlauf die Joggingschuhe schnüren – und die eine oder andere Runde mit den Fans drehen.

machsbesser