Was macht #machsbesser?

Die Initiative #machsbesser möchte die Stadt Berlin ein bisschen gesünder machen – oder zumindest Gesundheitsthemen in den Fokus rücken. Uns geht es nicht darum, Maßstäbe anzulegen oder irgendwelche Vorgaben zu machen: Über den Sport und die Füchse Berlin wollen wir gesundheitsrelevante Themen mit Spaß an den Mann und die Frau – und natürlich die ganze Familie bringen.
So machen wir nicht mit erhobenem Zeigefinger auf Missstände aufmerksam, sondern wir lassen Mitmacher und Sportler zu Wort kommen. Regelmäßig erscheinen zu unserer Aktionstagen Sonderseiten in der Berliner Morgenpost – dem Medienpartner der Füchse. Und dort erzählen die Füchse-Profis, was sie tun, um sich fit zu halten. Gerne mit Anregung zum Nachmachen, wie Volker Zerbe, der sich dem Checkup-35 gestellt und seine Erfahrung darüber weitergegeben hat. Experten geben darüber hinaus praktikable Tipps, wie jeder Einzelne gesundheitsbewusster durchs Leben gehen kann. Ohne Qual – Spaßfaktor garantiert. Weil man ohne Lust auch nicht gesund leben kann. An der Aktionstagen selbst gibt es Live-Interviews mit den Sportlern und Experten – auch VIPs wie Fußball-Legende Jimmy Hartwig machen mit.

Drei Aktionstage gibt es pro Saison. Diesmal dreht sich alles um die Themen seelische Gesundheit, Männergesundheit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Letzteres Thema vermitteln wir „laufend“: In diesem Jahr startet der 3. #machsbesser-Spendenlauf. Da kann jeder etwas für sein Gesundheit und für einen guten Zweck tun. Und darüber hinaus sich auch noch damit belohnen, dass er mit den Füchse-Profis eine Runde Joggen gehen darf.
machsbesser